Queer Festival

Popkultur // Artikel vom 24.04.2014

Eine ganze Reihe sehr cooler, selten in der Region zu erlebender Künstler bietet das „Queer Festival“ im Karlstorbahnhof.

Am 24.4. ab 21 Uhr kommt mit David Tibel aka Current 93 ein britischer Exzentriker, der einst Anfang der 80er „Psychic TV“ mit seinem Freund Genesis P. Orridge gründete. Er macht heute Folk; live mit dabei ist u.a. Andrew Liles von Nurse With Wound. Am Sa, 26.4. ab 20 Uhr spielen die Wahlberliner aus dem Burgenland eine ihrer wenigen Shows in der Region und präsentieren ihr hochgelobtes neues Album „Libertatia“, im Anschluss folgt die offizielle Eröffnungsparty.

Deep-darken Electro-Goth oder Indietronicbeats im Synthpopgewand präsentiert am 27.4. ab 21 Uhr die norwegische Songwriterin Karin Park, bevor am 29.4. Bonaparte die Stadthalle HD rocken. Die Abschlussparty mit Kate Boy & Kele Okereke (Crosstown Rebels) findet dann am 3.5. ab 22 Uhr wieder im Karlstorbahnhof statt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.