Raging Speedhorn / Twelve Tribes

Popkultur // Artikel vom 26.05.2007

Außerhalb ihres selbstverliebten Mutterlandes, in dem ja schon manche Hinterhofkapelle zum Heilsbringer hochgejazzt wurde, haben es die Briten Raging Speedhorn nicht ganz so leicht.

Den Neu-Metal-Kids waren sie weder Hip noch Hop genug, dafür aber zu hart, den Hardchorälern zu heavy, den Screamo-Jüngern zu wenig kreisch und Metalcore ist jetzt auch schon wieder rum. Trotzdem ’ne geile Liveband, die auf der Bühne kräftig ins rasende Horn stößt. Mit auf Safari: Twelve Tribes (Foto), Bridge to Solace, For a Day of Sorrow. -mex

Sa, 26.5., 20 Uhr, Die Stadtmitte

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...