Rainer von Vielen

Popkultur // Artikel vom 22.03.2014

Sein „Elektro PunkHop gegen dafür und für dagegen“ hat sich bandverstärkt mehr und mehr zum Bastard-Pop gewandelt.

Mit Westcoast-Bass, Gandhi-Rap, Kingston-Akkordeon, Alhambra-Gitarre, Kilimandscharo-Drums und Himalaya-Kehlkopfgesang bringen Rainer Hartmann (Gesang/Programmiertes/Akkordeon), Mitsch Oko (Gitarre), Dan le Tard (Bass) und Niko Lai (Perkussion) ihren Wertekanon unters Volk.

Politische Attitüde in Form von zeitkritischen, fast schon zynischen Texten ist die Konstante – auch auf dem fünften Rainer-von-Vielen-Album „Erden“. Selten wird sich so eingängig empört wie bei den vier Allgäuern! -pat

Sa, 22.3., 20.30 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...