Randy Hansen

Popkultur // Artikel vom 26.10.2012

Ihm geht scheint’s spielend von der Hand, was sonst keiner vollbringt: wie Gitarrengott Jimi Hendrix übers Griffbrett zu turnen.

Dabei ist Randy Hansen weniger Tribute-Act als vielmehr perfekter (auch stimmlicher) Wiedergänger des 1970 am eigenen Erbrochenen erstickten 27er-Club-Mitglieds. Wenige Tage vor Hendrix’ 70. Geburtstag stellt Hansen dessen legendäres Album „Electric Ladyland“ in den Mittelpunkt seines Konzerts, das Klassiker wie „Foxy Lady“ und „Purple Haze“ natürlich nicht aussparen kann. -pat

Fr, 26.10., 20 Uhr, Kulturhalle, Remchingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...