Randy Hansen in der Rockfabrik Bruchsal

Popkultur // Artikel vom 27.04.2007

Randy Hansen hat Jimi Hendrix mit der Muttermilch inhaliert und gilt nicht nur technisch als kongeniale Reinkarnation des Gitarren-Hexers.

Auch seine Band hat es in sich: An den Drums sitzt Randy Manni v. Bohr (Ex-Birth Control, Chefredakteur der Zeitschrift Drums & Percussion), am Bass Ufo Walter, langjähriger Basser von Marla Glen. Nach dem Konzert Aftershow-Party mit 70’s-Rock und DJ Mikel. -rw

Mo, 30.4, 20 Uhr, Bruchsal, Fabrik
www.rockfabrik-bruchsal.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...