Ray Wilson spielt Genesis

Popkultur // Artikel vom 11.11.2011

Der Ex-Sänger von Genesis präsentiert zum 20. Bühnenjubiläum die größten Hits der Bandgeschichte.

Wilsons Musikkarriere begann 1994 mit der Gruppe Stiltskin und ihrem No. 1-Hit „Inside“ - der Song lief auch jahrelang als weltweiter TV-Spot der Jeansfirma „Levi’s“. 1997 ersetzte der Schotte dann Phil Collins als Sänger bei Genesis.

Nach der Auflösung von Genesis spielte Ray Wilson in Deutschland u.a. mit Marius Müller- Westernhagen und den „Turntablerockern“, international arbeitete er mit Dolores O’Riordan, Roger Hodgson oder dem holländischen Star-DJ Armin Van Buuren.

Neben Klassikern von Genesis hat der Classicrocker mit der starken Stimme natürlich auch eigene Songs seiner Soloalben im Gepäck. An seiner Seite bei den drei Gigs in der Region stehen Steve Wilson, Godin Acoustic, 12 String and Backing Vocals und Filip Walcerz, Piano. -rw

Fr, 11.11., Flaming Star, Speyer; Sa, 12.11., Schlachthof Karlsruhe; So, 13.11., Schlachthof Bruchsal, je 21 Uhr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Daniel Kahn & The Painted Bird

Popkultur // Tagestipp vom 25.02.2018

Diesen Musikern eilt ein beachtlicher Ruf voraus.

>   mehr lesen...




Christina Lux

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Im März veröffentlicht Christina Lux ihr neues Album „Leise Bilder“, das sie überwiegend zurück zur deutschen Sprache führt.

>   mehr lesen...




Burkini Beach

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Die letzten Jahre hat Rudi Maier markerschütternden Lärm mit seinem Indie-Punk-Duo The Dope fabriziert.

>   mehr lesen...




Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...