Raz Dwa Trzy

Popkultur // Artikel vom 30.11.2017

Raz Dwa Trzy (Foto: Slawek Przerwa)

Die bereits 1990 gegründete polnische Gruppe ist ein schöner Beleg dafür, dass man auch im Nachbarland mit originären, poetischen bis philosophischen Texten samt eigener Klangästhetik berühmt werden kann.

Denn Raz Dwa Trzy sind in Polen echte Stars, ihre Alben erreichen Platinstatus. Die Fans lieben Adam Nowak und seine Band für stimmungsvolle Bossa-Nova-Songs, Reggae-Rhythmen, sanfte Gitarren und einen Multikulti-Sound, der auch von Akkordeon und Kontrabass getragen wird. Präsentiert wird die neue CD „Młynarski". -rw

Do, 30.11., 20 Uhr, Zieglersaal/Akropolis, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...




The Offenders & Gina Été

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Die aus Süditalien stammenden Offenders (Fr, 16.2., 21.30 Uhr) haben mit dem Titeltrack ihres 2011er-Debüts „Hooligan Reggae“ gleich eine kleine Underground-Hymne geschrieben.

>   mehr lesen...