Red Baraat

Popkultur // Artikel vom 23.05.2012

Sie klingen wie eine Straßenkapelle aus New Orleans, die sich in Bollywood verlaufen hat.

Was für europäische Ohren bei der bloßen Vorstellung exotisch anmutet, ist auf nord­indischen Hochzeiten gängige Tanzmusik. Seinen Bhangra-Rhythmus bringt das neunköpfige Ensemble mit der Dhol, einer fassförmigen Trommel, Schlagzeug, Perkussion, Sousafon und fünf weiteren Bläsern auf Trab, mischt ihn zu Funk, Latin, Go-Go und Jazz. Wer bei Fanfare Ciocarlia, Gogol Bordello oder La Brass Banda auf Touren kommt, darf Taktgeber Sunny Jain und seinen Dhol’n’Brass-Trupp nicht ungehört weiterziehen lassen! -pat

Mi, 23.5., 20.30 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.