Reggae-Punk

Popkultur // Artikel vom 21.05.2010

Punkrock und Reggae – The Clash oder die Bad Brains machten einst vor, wie das geht.

Jaya The Cat stammen aus Boston, leben in Amsterdam und spielen Musik, die von der Saufhymne bis zum entspannten Dancetrack reicht und ursprünglich aus der gemeinsamen Liebe der drei Gründungsmitglieder zum Dub und Punk der 60er und 70er Jahre entstanden ist.

Nach hunderten Liveshows sind Jaya The Cat alte Hasen auf der Bühne. Die daraus resultierende Lockerheit ist wohl auch der Grund dafür, dass die meisten Shows der Reggaerocker in ausgedehnten und feuchtfröhlichen Partys enden. -mag


Fr, 21.5., 20 Uhr, CrazyWave Musicclub, Karlsruhe
www.crazywave.de
www.jayathecat.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Daniel Kahn & The Painted Bird

Popkultur // Tagestipp vom 25.02.2018

Diesen Musikern eilt ein beachtlicher Ruf voraus.

>   mehr lesen...




Christina Lux

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Im März veröffentlicht Christina Lux ihr neues Album „Leise Bilder“, das sie überwiegend zurück zur deutschen Sprache führt.

>   mehr lesen...




Burkini Beach

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Die letzten Jahre hat Rudi Maier markerschütternden Lärm mit seinem Indie-Punk-Duo The Dope fabriziert.

>   mehr lesen...




Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...