Reggae-Punk

Popkultur // Artikel vom 21.05.2010

Punkrock und Reggae – The Clash oder die Bad Brains machten einst vor, wie das geht.

Jaya The Cat stammen aus Boston, leben in Amsterdam und spielen Musik, die von der Saufhymne bis zum entspannten Dancetrack reicht und ursprünglich aus der gemeinsamen Liebe der drei Gründungsmitglieder zum Dub und Punk der 60er und 70er Jahre entstanden ist.

Nach hunderten Liveshows sind Jaya The Cat alte Hasen auf der Bühne. Die daraus resultierende Lockerheit ist wohl auch der Grund dafür, dass die meisten Shows der Reggaerocker in ausgedehnten und feuchtfröhlichen Partys enden. -mag


Fr, 21.5., 20 Uhr, CrazyWave Musicclub, Karlsruhe
www.crazywave.de
www.jayathecat.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Guns n’ Roses

Popkultur // Tagestipp vom 24.06.2018

Mit noch weniger Longplayern in die „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ einzuziehen, das haben neben den Gunners wohl nur Nirvana vollbracht.

>   mehr lesen...




Jonas Gavriil

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die Nähe zwischen Jonas Gavriil und Peter Freudenthaler ist nicht nur geografischer Natur.

>   mehr lesen...




Klaus Graf Quartett

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Klaus Graf hatte sie alle.

>   mehr lesen...




Blessthefall

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die gerne mal inflationär-penetrant auf elektronische Spielereien zurückgreifenden Blessthefall zählen jetzt zur Rise-Records-Family und haben kurz nach dem Signing ihr drittes Album angekündigt.

>   mehr lesen...