Folk im Kohi

Popkultur // Artikel vom 21.05.2010

Liebe und Verzweiflung, Verlangen und Lust.

Die Themen mögen alt sein, doch die Melodien von K.C. McKanzie klingen wie der Soundtrack eines brandneuen Independent-Films. Die Gegenüberstellung von Melancholie und Fröhlichkeit machen den zeitlosen Folk der Songwriterin aus, die mit ihrer unverwechselbar sanften Stimme Songs ihres neuen Albums „DryLand“ präsentieren wird.

Mit einer ebenso besonderen Stimme bestreitet Rita Hey den zweiten Teil des Abends. Auch sie kommt aus dem Folk, ist aber eher in der Nähe des Country angesiedelt. Lagerfeuerromantik und Bilder von weiten Prärien könnten also aufkommen, wenn die Schweizerin von den großen Themen gebrochener Herzen erzählt. -mag

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.