Remchingen & Blues 2018

Popkultur // Artikel vom 12.10.2018

Das 13. „Remchinger Bluesfest“ war auch das letzte; seit diesem Jahr firmiert die „Plattform für Deutschen Blues in der Kulturhalle“ als „R&B-Festival: Remchingen & Blues“.

Am ersten Abend zeigen die Bluesrocker King King (12.10., Foto) mit dem aktuellen vierten Album „Exile & Grace“, warum sie 2016 gleich drei „British Blues Awards“ gewonnen haben.

Dann übernimmt die Henrik Freischlader Band (13.10.) und spielt sowohl ihre funky angehauchten neuen Songs vom Ende August veröffentlichten Album „Hands On The Puzzle“ wie auch altbewährtes Blues- und Soul-Material.

Jeweils im Vorprogramm: die Summerfield Bluesband um die beiden „Bluesfest“-Initiatoren Kuno Epple und Wolfgang Siebler. -pat

Fr+Sa 12.+13.10., 20 Uhr, Kulturhalle Remchingen
www.remchinger-bluesfest.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.