Remchingen & Blues 2018

Popkultur // Artikel vom 12.10.2018

King King

Das 13. „Remchinger Bluesfest“ war auch das letzte; seit diesem Jahr firmiert die „Plattform für Deutschen Blues in der Kulturhalle“ als „R&B-Festival: Remchingen & Blues“.

Am ersten Abend zeigen die Bluesrocker King King (12.10., Foto) mit dem aktuellen vierten Album „Exile & Grace“, warum sie 2016 gleich drei „British Blues Awards“ gewonnen haben.

Dann übernimmt die Henrik Freischlader Band (13.10.) und spielt sowohl ihre funky angehauchten neuen Songs vom Ende August veröffentlichten Album „Hands On The Puzzle“ wie auch altbewährtes Blues- und Soul-Material.

Jeweils im Vorprogramm: die Summerfield Bluesband um die beiden „Bluesfest“-Initiatoren Kuno Epple und Wolfgang Siebler. -pat

Fr+Sa 12.+13.10., 20 Uhr, Kulturhalle Remchingen
www.remchinger-bluesfest.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 16.10.2019

Zum 50. Jubiläum des Jazzclubs Karlsruhe gestalten die Macher ein spannendes und buntes Festival.



Popkultur // Tagestipp vom 20.09.2019

Raul Jaurena erzählt auf seinem Bandoneon Tango-Geschichten voller Sinnlichkeit und Poesie.





Popkultur // Tagestipp vom 20.09.2019

Der in Hamburg ansässige schottische Producer, Sänger/Rapper und Elektronika-Schrauber ist vor allem als Mitgründer der Alternativ-Hip-Hopper Puppetmastaz bekannt.





Popkultur // Tagestipp vom 20.09.2019

Ihr saxofoniger Crossover aus HC-Punk, Heavy Metal und Hip-Hop auf dem Album mit der dreizackigen Krone machte sie 1994 zu Genrepionieren.






Popkultur // Tagestipp vom 19.09.2019

Der Türgriff erinnert noch an die Zeit vor dem Sommer ’99, als in der Karlstraßen-Kneipe Nilpferd der „Probably Darkest Irish Pub In The World“ eröffnet.