Remchingen & Blues 2018

Popkultur // Artikel vom 12.10.2018

King King

Das 13. „Remchinger Bluesfest“ war auch das letzte; seit diesem Jahr firmiert die „Plattform für Deutschen Blues in der Kulturhalle“ als „R&B-Festival: Remchingen & Blues“.

Am ersten Abend zeigen die Bluesrocker King King (12.10., Foto) mit dem aktuellen vierten Album „Exile & Grace“, warum sie 2016 gleich drei „British Blues Awards“ gewonnen haben.

Dann übernimmt die Henrik Freischlader Band (13.10.) und spielt sowohl ihre funky angehauchten neuen Songs vom Ende August veröffentlichten Album „Hands On The Puzzle“ wie auch altbewährtes Blues- und Soul-Material.

Jeweils im Vorprogramm: die Summerfield Bluesband um die beiden „Bluesfest“-Initiatoren Kuno Epple und Wolfgang Siebler. -pat

Fr+Sa 12.+13.10., 20 Uhr, Kulturhalle Remchingen
www.remchinger-bluesfest.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Am All Hallows’ Evening lässt Schänken-Chef Klaus Höger seine Resident-Band abgehen.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Zum siebten Mal verkleiden Justin Novas Curbsides vor Allerheiligen bekannte Melodien von „Hells Bells“ bis zum „Ghostbusters“-Theme in bestgelaunte Surf-Rock-Reggae-Tracks.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Was die Dudes und Dudettes an Halloween treiben, ist mittlerweile klar.





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2018

Bluesmann mit Hang zur Poesie oder Singer/Songwriter mit Blues-Vorliebe?





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2018

Nach Ken Russels 71er Nunsploitation-Movie benannt haben sich die Neapolitaner The Devils.