„Rhythm & Blues“ mit Tim Mitchell

Popkultur // Artikel vom 06.04.2011

Früh übt sich.

Schon mit drei Jahren lernte Tim Mitchell die ersten Akkkorde auf der Gitarre; Keyboard, Bass und Schlagzeug folgten, und die Singstimme kam quasi nebenbei hinzu.

1982 schloss Mitchell sich The Stylistics an und perfektionierte seine Qualitäten als Sänger und Performer bei den Drifters. Heute tritt er mit der Formation um Ralf Heinrich an, dem künstlerischen Leiter der „Rhythm & Blues“-Reihe. -bes

Do, 7.4., 20 Uhr, Kurhaus, Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.