Rock aus Transsilvanien

Popkultur // Artikel vom 05.03.2007

Kumm aus Rumänien haben zu Hause einen wahrhaft amtlichen Blitzstart hingelegt.

Schon nach wenigen Auftritten ein Plattendeal, das Debüt wurde "Album des Jahres", mit James Brown (R.I.P.) vor 30.000 Leuten in Mailand gespielt. Jetzt ist ihre vierte CD "Different Parties" raus, warum also nicht endlich mal in Deutschland touren? Mit ihren schmissigen, handwerklich sauber arrangierten Stücken, in denen gelegentlich schon mal Punk oder Balkan-Rhythmen durchscheinen, werden die sechs Jungs sicherlich auch hier einige Herzen erobern. Nicht zuletzt, weil Balkan-Sounds im Trend liegen. -th

Fr, 9.3., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.