Roger Turner & Phil Minton

Popkultur // Artikel vom 24.01.2016

Phil Minton war erst Trompeter, dann entdeckte er das Potenzial der menschlichen Stimme.

Mit klassischem (Jazz-)Gesang hat das nicht mehr viel zu tun, was Minton anstellt: Geräusche und Geröchel erzeugt er, grotesk und unglaublich sind seine Vokalsounds. Manchmal singt er gar Balladen.

Ihm zur Seite an diesem Abend: Roger Turner, der neue Wege des Schlagzeugspielens sucht und mit allem und allen von Annette Peacock über Tanzprojekte bis zu Cecil Taylor kollaboriert. -fd

So, 24.1., 20 Uhr, Badischer Kunstverein (Jazzclub-Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...