Roland Baisch

Popkultur // Artikel vom 17.01.2014

Roland Baisch leitete schon eine Swing-Band, als Robbie Williams noch im Proberaum übte.

Er war ein Pionier des Comedy-Genres, als das Wort „Comedy“ hierzulande noch tunlichst vermieden wurde. Er tourte als „der graue Star“ durch die Republik und ließ sich auch im Fernsehen blicken. Und jetzt?

Jetzt singt er Country-Songs! Johnny Cash, Bob Dylan und Hank Willams werden vom mundharmonikabewaffneten Countryboy Baisch himself sowie dem Gitarristen Frank Wekenmann und dem Stehbassisten Florian Dohrmann neu vertont und klingen nicht nur nach Lagerfeuer und Prärie... -bes

Fr, 17.1., 20 Uhr, klag-Bühne, Gaggenau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.