Stephanie Wagners Quinsch & Frank Haunschild und Vitaliy Zolotov

Popkultur // Artikel vom 17.01.2014

Stephanie Wagner gilt als eines der größten Talente der Rhein-Neckar-Region, 2009 war sie mit den „Söhnen Mannheims“ und Xavier Naidoo auf Tour.

Sie bringt mit ihrer Querflöte ein im Jazz eher seltenes Instrument ins Spiel und schreibt eigene Songs, die auf der Basis von Modern Jazz und Hardbop viel Raum lassen  für lyrische Balladen, tanzbare Grooves und karibische Rhythmen (Fr, 17.1.,20 Uhr).

Einer der berühmtesten deutschen Jazzgitarristen ist Frank Haunschild, der mit Gitarrist Vitaliy Zolotov am Fr, 31.1. diverse akustische und elektrische Gitarren wie ein ganzes Orchester klingen lässt. Das Duo stellt seine neue CD „Night Train“ live vor. -rw

Birdland 59, Jazzclub Ettlingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.