Rosetta

Popkultur // Artikel vom 15.07.2012

Auch wenn’s die Band nicht gerne hört: Die vier aus Philadelphia sind Vorreiter in Sachen Post Metal.

Aktuell präsentieren Rosetta, die 2005 mit dem parallel abspielbaren Metal/Ambient-Zwilling „The Galilean Satellites“ debütierten, neues Material einer weiteren Split-EP. Die Co-Band Junius schaut diesmal nicht vorbei, weitere Härte ins Spiel bringen die New Yorker King Destroy (Stoner/Doom/Hardcore) und Nothing, eine der neueren Gruppen aus Berlins Punk-Community. -pat

So, 15.7., 21 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.