Xavier Rudd & Me And My Drummer

Popkultur // Artikel vom 15.07.2012

Der Aborigines-Klänge, Ami-Blues, Karibisches und moderne Songwriter-Grandezza übereinbringende Australier Xavier Rudd bestreitet sein „Zeltival“-Doppelkonzert mit einem der spannendsten Paare der Berliner Indie-Szene.

„Melancholie mit Popularitätspotenzial“ darf man Charlotte Brandi, Matze Prollöchs und ihrem Debüt „The Hawk, The Beak, The Prey“ (Sinnbus/Rough Trade) schon labelgemäß bescheinigen.

Im Gegensatz zu Multiinstrumentalist Rudd, der Gitarre, Didgeridoo, Banjo, Mundharmonika, Bass, Lap-Steel und zahlreiche weitere Instrumente um sich schart, genügen Me And My Drummer Klavier, Synthies und Schlagzeug für ein schwelgerisch-schwermütiges Konstrukt zwischen Soul, Electronica und Pop. -pat

So, 15.7., 20 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Joëlle Léandre & Sebastian Gramss

Popkultur // Tagestipp vom 21.01.2018

Jazzclub-im-Kunstverein-Kurator Johannes Frisch, selbst ein ausgewiesener Könner am Kontrabass, präsentiert mit der Konzertreihe „Double The Double Bass“ des Kölner Bassisten Sebastian Gramss ein tolles Format.

>   mehr lesen...




Johanna Borchert

Popkultur // Tagestipp vom 20.01.2018

„Das Einzige, was an meiner Musik Jazz ist, ist die Einstellung.“

>   mehr lesen...




Carmen Souza

Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2018

Carmen Souza steht für Weltmusik ohne Ethno-Überbau.

>   mehr lesen...


Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...