Roy Nathanson: Subway Moon

Popkultur // Artikel vom 31.10.2010

Bei den täglichen Fahrten mit der New Yorker U-Bahn ließ sich Roy Nathanson zu seinem neuen Projekt inspirieren, das sich jeglicher Schwarz-Weiß-Kategorisierung entzieht.

Irgendwo zwischen jazziger Programmmusik, Großstadt-Grooves, Soundcollagen, Human Beatboxing, Improvisation und rezitierter Lyrik angesiedelt, erzählt „Subway Moon“ urbane Geschichten, die immer hautnah an den Personen und so bunt wie das Leben selbst sind. Ein spannender Abend mit dem Gründer der Jazz Passengers und seinen „Mitreisenden“. -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.