Rue Royale

Popkultur // Artikel vom 15.05.2009

Ruth und Brookln Dekker teilen nicht nur die Liebe zueinander – sondern auch die zu luftigem Folk.

Nach der Debüt-EP 2006 erschien 2008 ihr erstes Album, gespickt mit herzerwärmenden, leicht melancholischen Kleinoden im Stile eines Nick Drake oder Sufjan Stevens und vertränten Schmachtfetzen à la Elbow oder Zero 7.

Die Eleganz des Dekkerschen Musizierens lässt ja bereits der Bandname erahnen, dessen Ursprung hingegen recht prosaisch ist – nämlich ein Highway der Vororte ihrer Wahlheimat Chicago. -th


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL