Schiller

Popkultur // Artikel vom 21.10.2013

„Schwanensee“ oder Ententeich?

Mit seinem Album „Opus“ bricht Klangvisionär Christopher von Deylen als erster Künstler auf Panorama, dem neuen Innovationslabor der Deutsche Grammophon, jedenfalls alle Verkaufsrekorde.

Der Kopf hinter dem Global-Pop- und Ambient-Projekt Schiller verbindet dabei Motive aus Klassik und Elektronik, während er den Saal mit „Swan Lake“, sphärischen Synthesizern, hypnotischen Rhythmen und Surround-Symphonien in ein Meer aus Licht und Sound taucht. -pat

Mo, 21.10., 20 Uhr, Konzerthaus Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL