Schneider & das Mufforchester

Popkultur // Artikel vom 16.05.2010

„Jedes Konzert ein Unikat des kreativen Wahnsinns“: Ein Ballett- und Opernkomponist und ein Schriftsteller stecken hinter diesem interessanten Bandprojekt, das alle Genre-Etiketten über den Haufen wirft.

Stephan Marc Schneider, Gesang, Gitarre, Tobias Becker, Drums, Uwe Lehmann, Bass, Andreas Schäfer, Gitarre/Cello und Texter Volker Doberstein spielen einen völlig unverbrauchten Stilmix mit oft gegen den Strich gebürsteten Arrangements, wenn man so will, jazzig-trashigen Chanson-Pop, leicht angeschrägt, aber schön und unterhaltsam. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.