Schneider & das Mufforchester

Popkultur // Artikel vom 16.05.2010

„Jedes Konzert ein Unikat des kreativen Wahnsinns“: Ein Ballett- und Opernkomponist und ein Schriftsteller stecken hinter diesem interessanten Bandprojekt, das alle Genre-Etiketten über den Haufen wirft.

Stephan Marc Schneider, Gesang, Gitarre, Tobias Becker, Drums, Uwe Lehmann, Bass, Andreas Schäfer, Gitarre/Cello und Texter Volker Doberstein spielen einen völlig unverbrauchten Stilmix mit oft gegen den Strich gebürsteten Arrangements, wenn man so will, jazzig-trashigen Chanson-Pop, leicht angeschrägt, aber schön und unterhaltsam. -rw

So, 16.5., 20 Uhr, Kulturhaus Mikado
www.mikadokultur.de
www.smschneider.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Tribute To Ahmad Jamal

Popkultur // Tagestipp vom 18.06.2018

Der amerikanische Pianist und Arrangeur Ahmad Jamal gilt als eine der wichtigsten Kräfte im zeitgenössischen Jazz.

>   mehr lesen...




Mela

Popkultur // Tagestipp vom 16.06.2018

Ihre vielschichtigen Stücke erschafft die Wienerin Mela Marie Spaemann als One-Woman-Band – mit nichts weiter als ihrer Stimme, Cello und einer Loop Station.

>   mehr lesen...




Dead Man’s Boogie & Storm

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Bei den „Local Double Night“ organisieren Nachwuchsmusiker aus der Region selbstständig mit Jubez-Unterstützung ihren Auftritt in amtlichem Ambiente.

>   mehr lesen...




Meshuggah

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Die kathedralisch-komplexen Kompositionen der letztes Jahr 30. Bandjubiläum feiernden schwedischen Progressive-Metal-Pioniere haben seit jeher die Genre-Extreme ausgelotet.

>   mehr lesen...




KA Rocks! 2018

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

An vorzeigbaren Rock-Bands mangelt es Karlsruhe nicht.

>   mehr lesen...