Schräger Vogel

Popkultur // Artikel vom 25.10.2008

Die nun in Wien lebende Künstlerin Anna Kohlweis alias Paper Bird mischt Experimentelles mit Altbekanntem.

Sie bringt Elektronik mit klassischem Songwriting zusammen, erzählt große Geschichten, ohne dabei gigantische Textwälder zu schaffen. Ausschweifende Lyrics hat sie nicht, wohl aber tiefgründige Klangbilder, die sie forsch übereinanderschichtet, so dass immer neue Farben und Schattierungen entstehen. Man könnte es modernen Folk, aber auch Electro-Indie-Pop nennen. Oder es ganz einfach als das nehmen, was es ist: Musik von einem zum Glück schrägen Vogel. -er


Sa, 25.10., 21 Uhr, KOHI, Werderstr. 47
www.kohi.de
www.paperbirdmusic.com
www.myspace.com/paperbird

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...




Battle Beast

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Die finnischen Heavy Metaller „Battle Beast“ um Powerfrau Noora Louhimo melden sich mit dem neuen Album „Bringer Of Pain“ zurück.

>   mehr lesen...


Rant

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Merle Bennett (Drums) und Torsten Papenheim (Gitarre) laufen im Kohi unter Experimental, bringen in Minimal-Besetzung aber astreine Jazz-Attitude mit.

>   mehr lesen...




Tingvall Trio

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Sich im Kreis zu drehen gehört für gewöhnlich nicht zu den angenehmsten Zuständen.

>   mehr lesen...




Tingvall Trio

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Ohne sich zu verbiegen, erreicht das Tingvall Trio auch jene, die mit sogenannter Hochkultur nichts am Hut haben.

>   mehr lesen...