Scott Kelly

Popkultur // Artikel vom 09.12.2012

Scott Kelly ist ein Solitär im Postmetal-Genre.

Als Sänger und Gitarrist von Neurosis beeinflusste er zahllose Bands. Projekte wie die Allstar-Band Shrinebuilder (mit Wino von The Obsessed und Saint Vitus, Dale Crover von Melvins, Al Cisneros von OM und Sleep) untermauern seinen Szene-Status, und gelegentlich ist er auch solo als Singer/Songwriter unterwegs. Sein neuestes Soloalbum „The Forgiven Ghost In Me“ kam gerade heraus.

Vor der Show gibt es den Film „Blood, Sweat and Vinyl“, der die Geschichte der Kult-Labels Constellation (Godspeed You! Black Emperor), Hydra Head (Isis) und Neurot (Neurosis) erzählt. -mex

Mo, 10.12., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.