Scott Matthew & Götz Alsmann

Popkultur // Artikel vom 15.07.2015

Der australische Songschreiber macht Leid zu Lied.

Wenn Scott Matthew (Mi, 15.7.) vom Herbeisehnen und dem Schwinden der Liebe singt, kommt man nicht umhin, seltsam ergriffen zu sein. Seine kargen Arrangements begnügen sich meist mit Gitarre, Klavier oder Cello, sind mal dunkel und getragen, können wie der Titelsong seines fünften Studioalbums „This Here Defeat“ aber auch weich und federleicht daherkommen. Hochemotional wird’s in jedem Fall. Tags drauf gastiert mit Götz Alsmann (Do, 16.7.) ein „Zeltival“-Dauergast beim Sommerfestival des Karlsruher Tollhauses. Der hiesige König des Jazzschlagers hat deutschsprachige Fassungen von Broadway-Klassikern aus den Archiven geholt. Beginn: jeweils 20.30 Uhr. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...