Scott Matthew & Götz Alsmann

Popkultur // Artikel vom 15.07.2015

Der australische Songschreiber macht Leid zu Lied.

Wenn Scott Matthew (Mi, 15.7.) vom Herbeisehnen und dem Schwinden der Liebe singt, kommt man nicht umhin, seltsam ergriffen zu sein. Seine kargen Arrangements begnügen sich meist mit Gitarre, Klavier oder Cello, sind mal dunkel und getragen, können wie der Titelsong seines fünften Studioalbums „This Here Defeat“ aber auch weich und federleicht daherkommen. Hochemotional wird’s in jedem Fall. Tags drauf gastiert mit Götz Alsmann (Do, 16.7.) ein „Zeltival“-Dauergast beim Sommerfestival des Karlsruher Tollhauses. Der hiesige König des Jazzschlagers hat deutschsprachige Fassungen von Broadway-Klassikern aus den Archiven geholt. Beginn: jeweils 20.30 Uhr. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 12.02.2020

So lange Charlie Harper lebt ist Punk not dead.



Popkultur // Tagestipp vom 05.02.2020

Das Punk-Quartett aus Hoyerswerda rafft sich zu einer Tour auf.





Popkultur // Tagestipp vom 03.02.2020

Auch während der Umbauzeit des neuen Domizils bleibt die Jam Session das Herzstück des Karlsruher Jazzclubs.





Popkultur // Tagestipp vom 27.01.2020

Seit 2008 bietet die von Niklas Braun gegründete Local-Hero-Allstar-Formation beständig einen monatlichen Erfolgsabend im Jazzclub-Programm.





Popkultur // Tagestipp vom 26.01.2020

In diesem feinen Trio sollten eigentlich die preisgekrönte schwedisch-äthiopische Sängerin Sofia Jernberg mit Sebastian Gramss und Etienne Nillesen aufeinandertreffen.



Popkultur // Tagestipp vom 25.01.2020

Lauschen, zuschauen, mitmachen!