Nástio Mosquito

Popkultur // Artikel vom 15.07.2015

„Se Eu Fosse Angolano“ (S.E.F.A.) – wenn ich Angolaner wäre, überlegt sich der angolanische Medienkünstler Nástio Mosquito, dann...

Ja... es ist nicht so einfach mit der Identität in postkolonialen Zeiten. Westliche Afrika-Stereotypen lassen den Preisträger des „International Future Generation Art Prize“ ebenso aufbrausen wie die marxistischen Überreste seiner Heimat oder die Kunstwelt.

Seine Performances (diejenige bei der „Globale“ ist extra auf den Pavillon im Schlossgarten zugeschnitten) schlingern zwischen Musik, Video und Predigt und verwirren und belustigen auf einmal. -fd

Sa, 15.8., 20.30 Uhr, KA300-Pavillon, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.