Sebastian Niklaus

Popkultur // Artikel vom 18.03.2011

Die Tracks von Sebastian Niklaus bleiben einfach hängen.

Ob mitreißend wie der heimliche Radiohit „Ich denk Musik“, sozialkritisch wie „Sinn des Lebens“ oder gefühlvoll wie „When you’re here“.

In Konzerten tritt der sympathische Sänger/Gitarrist immer solo und unplugged auf, was ihm noch mehr Publikumsnähe und Authentizität einbringt. Das Set wird durch einige Covers abgerundet, eine Hommage an große Songpoeten wie Neil Young. -er

Fr, 18.3., 20 Uhr, Reithalle Rastatt

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Gay |

Low.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Daniel Kahn & The Painted Bird

Popkultur // Tagestipp vom 25.02.2018

Diesen Musikern eilt ein beachtlicher Ruf voraus.

>   mehr lesen...




Christina Lux

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Im März veröffentlicht Christina Lux ihr neues Album „Leise Bilder“, das sie überwiegend zurück zur deutschen Sprache führt.

>   mehr lesen...




Burkini Beach

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Die letzten Jahre hat Rudi Maier markerschütternden Lärm mit seinem Indie-Punk-Duo The Dope fabriziert.

>   mehr lesen...




Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...