Verschoben: Selig

Popkultur // Artikel vom 18.03.2020

Selig (Foto: Dennis Dirksen)

Gerade feierten Jan Plewka und Band auf „Selig spielt Selig“-Tour den 25. Geburtstag des Debüts, da kündigen die Hamburger für dieses Jahr ein neues Album an, das ihre Klassiker mit befreundeten Gästen neu interpretiert.

Und von denen gab es reichlich, seit Selig 1994 mit Hits wie „Sie hat geschrien“ die Generation Grunge im Sturm erobert und 2009 nach zehnjähriger Schaffenspause mit dem Comeback-Album „Und endlich unendlich“ nahtlos an die alten Erfolge angeknüpft hat. Beim anstehenden Konzert werden neben Songs aus den Alben „Selig“, „Hier“ und „Blender“ auch ein paar neue Lieder aufgeführt. Special Guest: Wilhelmine. -pat

Mi, 18.3., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe !!!verschoben auf Fr, 21.2.2021!!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 01.05.2020

Keine Band, kein DJ, kein Bier – und kein Publikum.





Popkultur // Tagestipp vom 03.04.2020

Diese fünf italienischen Profimusiker sind Linkin-Park-Fans von „Hybrid Theory“ an.





Popkultur // Tagestipp vom 03.04.2020

Seit ihrem 97er-Album „Ameisenstaat“ sind Knochenfabrik so etwas wie der kleinste gemeinsame Deutschpunk-Nenner.





Popkultur // Tagestipp vom 02.04.2020

Ein Besuch der Baden-Badener „Rhythm & Blues“-Konzertreihe lohnt.





Popkultur // Tagestipp vom 27.03.2020

Noch bevor das neue Album „Durchbruch 2020“ im Sommer auf den Markt kommt, gehen die Hanseaten auf Clubtour.





Popkultur // Tagestipp vom 20.03.2020

Dass es einen „Rock Or Bust“-Nachfolger geben wird, gilt als sicher.