Sep7ember

Popkultur // Artikel vom 17.02.2012

Sep7ember spielen stramm nach vorne marschierenden Powerpop à la frühe Placebo.

Unlängst erschien mit „I Hate New York“ die erste Single der seit 2007 aktiven Frankfurter. Darin nimmt Sänger Boris Pillmann mal eben den gesamten Indie-Gören-Ästhetik-Kanon auseinander: New York, Berlin, Tokio – alles scheiße. Recht so, aus den Jungs kann was werden! -mex

Fr, 17.2., 21 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL