Sepultura

Popkultur // Artikel vom 18.02.2007

Für die Substage-Macher sind Sepultura im März schlicht der "Hammer des Monats". Auch angesichts der brachialen Qualitäten der Brasilianer kann man da nur nickend zustimmen.

Seit den frühen 80ern sind Sepultura jetzt durchaus genreprägend und wegweisend unterwegs, und wer dachte, dass nach dem Ausstieg von Max Cavalera Ende 1996 alles schlechter wird, der irrte. Es wurde nicht schlechter – nur anders. Und so sind Sepultura musikalisch mittlerweile an einem Punkt gelandet, an dem die Schnittmengen Hardcore, Thrash, Metal und diverse experimentelle Zutaten zu einem "brachialen, kraftvollen und atmosphärischen" Sound geformt werden. Weiterentwicklung garantiert. Support sind Forever Will Burn. -tfr

So, 11.3., 20 Uhr, Substage

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





Portugal. The Man

Popkultur // Artikel vom 24.09.2017

Der Alaska-Vierer untermauert seinen Exotenstatus.

>   mehr lesen...




Sawt Out

Popkultur // Artikel vom 24.09.2017

2006 improvisierte Mazen Kerbaj auf der Trompete zu den Klängen der Bomben, die über seine Heimat Beirut fielen, und veröffentlichte die Tonaufnahme.

>   mehr lesen...




The Cat’s Back

Popkultur // Artikel vom 23.09.2017

Die energiegeladene Allroundkünstlerin und Musikerin, die früher professionelle Trapezkünstlerin war, bringt mit Akkordeon und ihrer Stimme im Intensivformat Blues, Folk, Rock’n’Roll und Balladen auf die Bühne.

>   mehr lesen...




„Laut & Leise“-Festival 2017

Popkultur // Artikel vom 23.09.2017

Vergangenen Herbst Jahr hat das Substage mit der ersten „Laut & Leise“-Ausgabe sein Café feierlich eingeweiht.

>   mehr lesen...




Wir (punk)rocken das!

Popkultur // Artikel vom 23.09.2017

Das Benefizfestival der Supportzone Multiple Sclerosis spezifiziert zur zweiten Ausgabe sein Motto.

>   mehr lesen...




Fiji & Minden

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Das Berner Synthie-Pop-Duo Fiji mit Sängerin Simone de Lorenzi und Keyboarder und Beatbastler Simon Schüttel spielt Disco- und Electro-Pop im Songformat und hat auch in puncto Visuals viel  zu bieten.

>   mehr lesen...