Bubble Beatz

Popkultur // Artikel vom 19.02.2007

Die Schweizer Bubble Beatz, mit großem Erfolg schon 2006 erstmals in Karlsruhe im Tempel zu erleben, kommen mit ihrer an Acts wie die Neubauten oder Test Dept. erinnernden Post-Industrial-Show nun erneut ins Scenario.

Ein Gerüst mit Eimern, Fässern, Pfannen und alten Autoteilen - eine Industrieruine? Nein, die "Trashmachine"! Diese und noch andere aus Schrott gebauten Instrumente dienen den beiden Drummern Christian Gschwend und Kay Rauber zur Klangerzeugung der etwas anderen Art, die Grenzen zwischen Konzert und Performance verschwinden zugunsten einer synästhetischen Darbietung. Dritter im Bunde ist Beatbastler Marcel Gschwend aka bit-tuner, der sich bei Tech-House, 2Step oder auch Drum & Bass bedient. -th


24.2., 21 Uhr, Kulturzentrum Tempel / Scenario

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.