Shantel & Bucovina Club Orkestar

Popkultur // Artikel vom 12.07.2010

Unlängst wurde er bei der Einreise mit seiner Band in die Türkei verhaftet.

Wobei man hier nun nicht gleich wieder den möglichen EU-Beitritt der Türkei ins Spiel bringen muss. Vermutlich sah die Band, die bekanntlich unablässig auf Tour ist, einfach nur so verbollert aus, dass die Grenzer die Popikone, die Shantel in der Türkei tatsächlich ist, gar nicht erkannten.

Balkan-Party pur ist heute angesagt, wenn der DJ und Produzent mit seiner furiosen Bläsertruppe einmal mehr beim „Zeltival“ aufspielt. Shantel ist inzwischen „durch“ – sein Hit „Disko Partizani“ läuft bei Germanys Next Topmodel, er eröffnet die Festivals in Montreaux und Roskilde – und wird auch mühelos den Montagstermin beim „Zeltival“ im Nu ausverkaufen. -rw


Mo, 12.7., 20 Uhr, Zeltival/Tollhaus, Karlsruhe
www.zeltival.de
www.myspace.com/shantelbucovinacluborkestar

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.





Popkultur // Tagestipp vom 14.08.2018

Ihr letzter Europa-Besuch ist gut und gerne zehn Jahre her.





Popkultur // Tagestipp vom 10.08.2018

Der einst vom Verein Alemannia Eggenstein alleine hochgezogene Event mit Coverbands punktet trotz Professionalisierung noch immer mit familiärem Flair und idealer Location am Wald.





Popkultur // Tagestipp vom 08.08.2018

In den frühen SoCal-Punk-Jahren waren True Sounds Of Liberty eine der ersten Hardcore-Bands und rühmen sich mit ihren Anfangs-80er-Alben „Dance With Me“ und „Weathered Statues“ zweier Genreklassiker.





Popkultur // Tagestipp vom 03.08.2018

Eine Zeitung attestierte Maxïmo Park (Fr, 3.8., 20.30 Uhr) kürzlich eine „urwüchsige Britishness“ und zitierte kurzerhand Heroen wie The Who, The Clash und die Rolling Stones.