Shitdisco in Heidelberg

Popkultur // Artikel vom 20.07.2007

Der Karlstorbahnhof ist ja bekannt dafür, stets den neuesten heißen Scheiß der Indieszene auf die Bühne zu bringen.

So auch Shitdisco (ausgesprochen "Shi-disco") , nach Franz Ferdinand wohl der schärfste Rockexeport aus Glasgow.

Wie diese sind die Indie-Disco-Dance-Punk-Rocker Ex-Kunststudenten. Die nervösen New Waver XTC in ihrer Anfangszeit Ende der 70er werden gerne als Referenz angeführt, wie diese sind sie in jedem Fall hibbelig bis nervös druckvoll unterwegs.

"Pop, zu dem man tanzen kann und Discomusik, bei der man mitgröhlen kann", konstatierte der Tonspion.

Mo, 23.7., 21 Uhr,
Karlstorbahnhof Heidelberg

www.karlstorbahnhof.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.