Sieben Jahre Alte Hackerei

Popkultur // Artikel vom 11.04.2014

Zu den sieben Zwergen, sieben Weltwundern und sieben Lastern gesellt sich nun auch der siebte Geburtstag der Punkrock-Bar mit dem fast mystischen Ruf.

Was anfangs eine urige Kneipe war, hat sich zu einer Punkrock-Location vom Allerfeinsten gemausert und wird anlässlich der Party und pünktlich zur Saison einen neuen Biergarten und einen zweiten Gastraum eröffnen. Neben verschiedenen DJ-Sets und Dieselkaraoke gibt’s zum Jubiläum natürlich auch großartige Konzerte.

Zur Eröffnung am Do, 8.5. spielt Ex-Annihilator Big John Bates Goth-Americana und Blues, tags drauf gibt es am Fr, 9.5. ein herzerwärmendes akustisches Best Of von Lerry und Berry Singh aka Hausfreund Jens Rachut und Andreas Ness sowie Schweizer Punkrock von Sin Logica.

Fantastisch auch das Booking für Sa, 10.5., wo vor „The Sex Pistols Experience“ Plüschis Familienbande mit beiden Bands Biestig und Fondükotze am Start ist und daneben die ultimative Dieselkaraoke die Rampensau in dir losmacht. Den Abschluss bildet dann „Ausgeschlachtet“ am So, 11.5., der Tag der offenen Tür im Schlachthofgelände. -swi

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.