Silla

Popkultur // Artikel vom 22.01.2015

Aggro Berlin war vorgestern.

Die Zugpferde Sido, Bushido, B-Tight und Fler sind weg; man disst sich, man versöhnt sich, man kollaboriert wieder. Noch kann der einstige „Flerräter“ ganz gut mit „Südberlin Maskulin“-Homie Silla, dem er die beiden meistbeachteten Platten beschert hat.

Jetzt macht Silla wieder sein eigenes Ding: Nach dem Feldbühnen-Auftritt beim „Fest“ 2014 verschlägt es ihn mit dem neuen Doppelreimalbum „Audio Anabolika“ abermals in die Baustellenstadt. Special Guest: Blut & Kasse. -pat

Do, 22.1., 20 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …