Sinéad O’Connor

Popkultur // Artikel vom 15.05.2015

Sie ist die ikonischste weibliche irische Künstlerin der vergangenen 30 Jahre.

Sinéad O’Connor, der 1990 mit dem von Prince geschriebenen Nummer-eins-Hit „Nothing Compares 2 U“ der internationale Durchbruch gelang, präsentiert ihre zehnte Studio-CD „I’m Not Bossy, I’m The Boss“, den Nachfolger des 2012 veröffentlichten hochgelobten Comebacks „How About I Be Me (And You Be You)?“.

Wenngleich Grunge, Blues und Rock die tragenden Elemente sind, ist es das erste Pop-Album ihrer Karriere geworden. Aber am besten ist die Exzentrikerin immer noch, wenn sie sich von ihrer verletzlich-aggressiven Seite zeigt. -pat

Fr, 15.5., 20 Uhr, Kurhaus Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Am All Hallows’ Evening lässt Schänken-Chef Klaus Höger seine Resident-Band abgehen.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Zum siebten Mal verkleiden Justin Novas Curbsides vor Allerheiligen bekannte Melodien von „Hells Bells“ bis zum „Ghostbusters“-Theme in bestgelaunte Surf-Rock-Reggae-Tracks.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Was die Dudes und Dudettes an Halloween treiben, ist mittlerweile klar.





Popkultur // Tagestipp vom 19.10.2018

Vier amtliche Regio-Cover-Bands geben sich im Dörfle die Klinke in die Hand.





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2018

Bluesmann mit Hang zur Poesie oder Singer/Songwriter mit Blues-Vorliebe?