Sinéad O’Connor

Popkultur // Artikel vom 15.05.2015

Sie ist die ikonischste weibliche irische Künstlerin der vergangenen 30 Jahre.

Sinéad O’Connor, der 1990 mit dem von Prince geschriebenen Nummer-eins-Hit „Nothing Compares 2 U“ der internationale Durchbruch gelang, präsentiert ihre zehnte Studio-CD „I’m Not Bossy, I’m The Boss“, den Nachfolger des 2012 veröffentlichten hochgelobten Comebacks „How About I Be Me (And You Be You)?“.

Wenngleich Grunge, Blues und Rock die tragenden Elemente sind, ist es das erste Pop-Album ihrer Karriere geworden. Aber am besten ist die Exzentrikerin immer noch, wenn sie sich von ihrer verletzlich-aggressiven Seite zeigt. -pat

Fr, 15.5., 20 Uhr, Kurhaus Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.