Slux, Nylon, Bunny’s Riot

Popkultur // Artikel vom 18.05.2007

Glitzer - Pop - Punk - Emo - Trash - Triple im Mikado.

Die punkigen Slux aus Göt­tingen nennen ihren Style „Femocore“, Ny­lon aus Mannheim singen trashige Sounds über Tiefkühltheken, Chemieunfälle und Ponys und Bunny’s Riot aus Nürnberg (Foto) servieren Punk’n’Roll. -rw


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.