Sona Jobarteh

Popkultur // Artikel vom 01.03.2018

Als Kora-Koryphäe gilt Sona Jobarteh.

In London geboren, steht die aus einer gambianischen Griot-Familie stammende erste weibliche Stegharfen-Spielerin Westafrikas für Erneuerung, sowohl musikalisch wie auch aus der Gender-Perspektive.

Aktuell arbeitet sie am zweiten Album, das „deutlich abenteuerlicher“ werden soll,  als ihr 2011er-Debüt „Fasiya“, indem es die Balance zwischen Tradition und Moderne weiter auslotet. -pat

Do, 1.3., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Ryan O’Reilly & Adam Barnes

Popkultur // Artikel vom 30.10.2021

Diese beiden Singer/Songwriter haben schon für zahlreiche ausverkaufte Shows im Nun gesorgt.

Weiterlesen …




Verschoben: Remode

Popkultur // Artikel vom 23.10.2021

Bielefeld statt Basildon.

Weiterlesen …




Abgesagt: Ezio

Popkultur // Artikel vom 23.10.2021

Dass ein Folk-Gitarrenduo aus Cambridge auf denselben Namen hört wie die Händel-Oper, liegt an Songwriter Ezio Lunedei.

Weiterlesen …




Abgesagt: Marco Augusto Quartett

Popkultur // Artikel vom 16.10.2021

Wenn sich ein Italiener, ein Badener, ein Franke und ein Schlesier treffen, ist das kein schlechter Scherz, sondern das Marco Augusto Quartett.

Weiterlesen …