We Invented Paris

Popkultur // Artikel vom 01.03.2018

Das 2014er-Album „Rocket Spaceship Thing“ markierte den Anfang einer mehrjährigen kreativen Schaffenspause.

Jetzt melden sich die Basler um Sänger und Mastermind Flavian Graber mit dem dritten Studioalbum „Catastrophe“ zurück, dessen tanzbare Klangwelten im Kern noch nach der altbewährten „We Invented Paris“-Rezeptur funktionieren, wobei die Akustikgitarre der Keytar und der Indie-Songwriter-Habitus dem retro-elektronischen Pop gewichen ist. -pat

Do, 1.3., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




Verschoben: Uwe X Kevin Meets The Shitty Bananas Festival

Popkultur // Artikel vom 28.01.2022

Eine Quadriga junger Punk-Bands aus dem Südwesten rottet sich zu diesem „Local-Punk-Understatement-Festival“ zusammen.

Weiterlesen …




Verschoben: Jazz Classix - Jazz & Orgel

Popkultur // Artikel vom 24.01.2022

Organisten spielten in der Geschichte des Jazz von den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts bis in die Gegenwart eine wichtige Rolle.

Weiterlesen …




Verschoben: Caramuru

Popkultur // Artikel vom 23.01.2022

Als Bandleader von Forró de KA kennt man Ítalo Caramuru auch außerhalb Karlsruhes.

Weiterlesen …




Verschoben: Irish Folk Rock Party VII

Popkultur // Artikel vom 22.01.2022

Keine „Irish Folk Rock Party“ ohne The Krusty Moors!

Weiterlesen …