Sons Of Bill

Popkultur // Artikel vom 05.12.2012

Sons Of Bill - das klingt nach Italowestern.

Der Bandname entstammt aber nicht einem Lieblingsfilm, in der Tat sind drei Mitglieder des Quintetts aus Virginia Söhne eines gewissen Bill Wilson. Vor sechs Jahren veröffentlichten James, Sam und Abe Wilson zusammen mit Seth Green am Bass und Todd Wellons am Schlagzeug ihr Debüt.

„A Far Cry From Freedom“ enthielt eine gelungene Synthese von 70er Jahre Country Rock, 90er Gitarrenrock und Alternative Country. Gesungen wird über Menschen, die die Grenzen ihres Countys noch nie in ihrem Leben passiert haben und andere Käuze. Zusätzlich gibt es Coverversionen von Steve Earle, Tom Petty oder den Drive-By Truckers. -mex

Mi, 5.12., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




15 Jahre New Noise

Popkultur // Tagestipp vom 21.06.2018

Ende Gelände heißt es beim „New Noise Festival“, das nach zwölf Ausgaben letzten Sommer Schluss machte.

>   mehr lesen...


P8

Popkultur // Tagestipp vom 19.06.2018

Bevor der Panorama-Verein das dritte Sommerfest feiert, gibt das P8 nochmal voll Gas.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Tribute To Ahmad Jamal

Popkultur // Tagestipp vom 18.06.2018

Der amerikanische Pianist und Arrangeur Ahmad Jamal gilt als eine der wichtigsten Kräfte im zeitgenössischen Jazz.

>   mehr lesen...




Mela

Popkultur // Tagestipp vom 16.06.2018

Ihre vielschichtigen Stücke erschafft die Wienerin Mela Marie Spaemann als One-Woman-Band – mit nichts weiter als ihrer Stimme, Cello und einer Loop Station.

>   mehr lesen...




Dead Man’s Boogie & Storm

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Bei den „Local Double Night“ organisieren Nachwuchsmusiker aus der Region selbstständig mit Jubez-Unterstützung ihren Auftritt in amtlichem Ambiente.

>   mehr lesen...