Stanfour

Popkultur // Artikel vom 06.12.2012

Spätestens seit die vier Insulaner 2009 ihr Zweitwerk „Rise & Fall“ veröffentlicht haben, weiß jeder, wo Föhr liegt.

Das neue Stanfour-Album „October Sky“ (We Love Music/Universal) versteht den Pop grenzwertiger: Flächen, aber auch akribische Tiefe in der Produktion sind zu hören, die man vielleicht eher irgendwo zwischen Muse und Pink Floyd erwartet hätte. Altvertrautes liefern die Radiohits „Do It All“, „For All Lovers“, „Wishing You Well“ und „Life Without You“.

Support: Redweik, das Münchner Deutsch-Rock-Pop-Quartett um Gitarrist und Sänger Robert Redweik, die ihr Debüt „Keine Liebe“ (VÖ: 8.3./Warner) selbstbewusst als „deutschsprachiges Album mit internationalem Flair“ ankündigen. Auf der Band-Website steht derzeit die Single „Maschine“ zum freien Download; und das klingt schon mal ziemlich vielversprechend!

INKA verlost zum Substage-Konzert 2 x 2 Tickets. Teilnahme per E-Mail an verlosung@inka-magazin.de bis Sa, 8.12. unterm Stichwort „Stanfour feat. Redweik“. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.