Sophia

Popkultur // Artikel vom 25.09.2009

Robin Proper-Sheppard ist wieder da!

„There Are No Goodbyes“ hat er das fünfte reguläre Sophia-Album vermutlich in einem heftigen Anfall von britischem Humor getauft. Denn natürlich dreht sich bei Proper-Sheppard und seinem vielköpfigen Musiker-Kollektiv wieder alles um Beziehungsschmerz, Trennungsschmerz, Weltschmerz, Schwermut, Trauer, Seelennot, Unverständnis, falsche Kommunikation und Artverwandtes.

Zum Glück tröstet die Verpackung ein wenig, die aus edlen, liebevoll instrumentierten Popsongs besteht, bei denen sich mit etwas Autosuggestion leicht die Bilder taubenetzter Wiesen und zwitschernder Vöglein vor dem geistigen Auge erschaffen lassen. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.