Stahlzeit

Popkultur // Artikel vom 17.01.2013

Die bombastische Show von Rammstein muss man erlebt haben!

Wer dabei auf Till Lindemann verzichten kann, bekommt auch mit der Tribut-Band um Frontmann Heli Reißenweber das volle Pyroprogramm geboten.

Der ahmt den Sänger von Deutschlands bekanntestem Schwermetall-Export in Sachen Aussehen, Stimme und Performance perfekt nach, während Stahlzeit einen Best-Of-Gig zwischen „Herzeleid“ bis „Liebe ist für alle da“ auf die Bühne nagelt, der ganz nah dran ist am Original. -pat

Fr, 18.1., 20 Uhr, Festhalle Durlach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.