Stahlzeit

Popkultur // Artikel vom 17.01.2013

Die bombastische Show von Rammstein muss man erlebt haben!

Wer dabei auf Till Lindemann verzichten kann, bekommt auch mit der Tribut-Band um Frontmann Heli Reißenweber das volle Pyroprogramm geboten.

Der ahmt den Sänger von Deutschlands bekanntestem Schwermetall-Export in Sachen Aussehen, Stimme und Performance perfekt nach, während Stahlzeit einen Best-Of-Gig zwischen „Herzeleid“ bis „Liebe ist für alle da“ auf die Bühne nagelt, der ganz nah dran ist am Original. -pat

Fr, 18.1., 20 Uhr, Festhalle Durlach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.