Statues On Fire

Popkultur // Artikel vom 11.04.2018

Die Statues On Fire aus São Paulo spielen zwar erst seit 2013 zusammen.

Ihre Gründungsmitglieder Andre Alves (Gesang/Gitarre) und Lalo Tonus (Bass) können nach 18 Jahren Nitrominds aber einschlägige Hardcore- und Punkrock-Erfahrung vorweisen.

Heavy Riffing mit Melodie und Härte prägen ihr zweites Album „No Tomorrow“, das vom Alltagsleben in Brasilien, Korruption und Elitenbildung sowie dem ausgebremsten wirtschaftlichen Aufstieg des einstigen Schwellenlandes erzählt. -pat

Mi, 11.4., 20.30 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.