Stephanie Lottermoser

Popkultur // Artikel vom 31.01.2019

Stephanie Lottermoser

Das vierte Album von Stephanie Lottermoser pendelt zwischen Jazz, Pop und R’n’B-Einflüssen.

Obwohl die Songs auf „This Time“ direkt ins Ohr gehen, laufen sie nie Gefahr, zu gefällig zu werden. Dafür sind sie zu groove-orientiert und vielschichtig arrangiert. Star-Produzent Steve Greenwell, der schon für Joss Stone oder James Maddock gearbeitet hat, bringt es auf den Punkt: „Stephanie ist eine unglaubliche Saxofonistin mit einem wunderbar makellosen Ton. Sie schreibt großartige Songs und hat eine frische, einnehmende Stimme.“ -er

Do, 31.1., 20 Uhr, Jazzclub im Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!





Popkultur // Tagestipp vom 18.02.2019

Rumba, Son, Timba, Mambo...





Popkultur // Tagestipp vom 18.02.2019

Weg von der zornigen Aggression alter Tage und gedämpfter im Sound.



Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2019

Der Sporti-Schlagzeuger und das Mastermind von Harmful machen (wieder) gemeinsam Noise-Rock.