Stephanie Neigel

Popkultur // Artikel vom 21.03.2013

Vorstellen muss sich die Mannheimerin nach ihrem „Jazz Market And Crossover“-Konzert in der Hemingway Lounge eigentlich nicht mehr.

Ihren eingängigen Jazz, in dem sowohl Wehmut als auch Aufbruchsstimmung anklingen, trägt die ausgebildete Sängerin auf dem Debüt „Introducing Stephanie Neigel“ mit einem Hauch Soul, Pop und Country vor und sorgt damit für so machen Spannungsmoment! Am Ende dieses Abends schwelgen sicher nicht nur Neigel und Quartett im beseelten „This Is Where I Wanna Be“... -pat

Do, 21.3., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.