Storm The Shore, Leu & Kojote

Popkultur // Artikel vom 20.06.2007

Diese Local Triple Night ist nichts für Zartbesaitete! Storm The Shore (Foto oben) mixen Alexisonfire mit frühen Come­back Kid? und einer Prise Punk, im Ergebnis variabel, eingängig und kraftvoll.

Der Kojote an sich ist zwar kein Philantrop, doch Kojote (Foto unten) aus Karls­ruhe machen menschenfreund­lichen Krach, schrammeligen Rock mit deutschen Texten nämlich. Über die Menschen­freundlichkeit solcher Musik kann man freilich streiten und so folgen Leu den Kojoten auf dem Fuß: Drei Cowboys für ein Halleluja, die erbarmungslos ihr Lied vom Tod spielen … -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.