Tankard

Popkultur // Artikel vom 07.01.2011

Hm, wie soll man einem jungen Menschen, also jemandem, der nach 1990 angefangen hat, sich für Rockmusik zu interessieren, guten Gewissens Tankard schmackhaft machen?

Ihm die Frankfurter Thrash-Metal-Chaoten ans Herz zu legen, wäre in etwa so, als würde man seinen 13-jährigen Neffen einem alten Saufkumpan, den man nach 20 Jahren bei einem zufälligen Besuch in der ehemaligen Stammkneipe noch immer auf dem selben Barhocker wie einst vorfindet, anvertrauen, damit er einen Mann aus ihm macht und ihm die Bedeutung von Lebensweisheiten wie „Zwischen Leber und Milz passt immer noch ein Pils“ nahe bringt. Andererseits: Wie soll er es sonst lernen? -mex

Fr, 7.1., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.