The Bastard Sons Of Johnny Cash

Popkultur // Artikel vom 02.04.2007

Wer bei dem Bandnamen Leichenfledderei oder gar „Blasphemie“ vermutet, muss sich eines Besseren belehren lassen.

Der „Man in black“ Johnny Cash höchstselbst hat Mark Stuart und seinen Mitstreitern seinen Segen erteilt, sein Sohn das erste Album produziert. Seit rund zehn Jahren tuckeln die Amis im Van durch die Lande und spielen ihre Country-Musik, als Folge des Cash-Hypes hat sich die Situation für sie zwar etwas gebessert, aber das Leben ist immer noch so richtig „cowboy-hart“ geblieben – aber das ist nur das nötige Öl ins Feuer und Stoff für neue Helden- oder Loser-Epen - wie man es sehen mag. Verspricht jedenfalls ein schöner Abend zu werden. –th

Fr, 14.9., Musiktheater Rex, Lorsch

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Daniel Kahn & The Painted Bird

Popkultur // Tagestipp vom 25.02.2018

Diesen Musikern eilt ein beachtlicher Ruf voraus.

>   mehr lesen...




Christina Lux

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Im März veröffentlicht Christina Lux ihr neues Album „Leise Bilder“, das sie überwiegend zurück zur deutschen Sprache führt.

>   mehr lesen...




Burkini Beach

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Die letzten Jahre hat Rudi Maier markerschütternden Lärm mit seinem Indie-Punk-Duo The Dope fabriziert.

>   mehr lesen...




Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...