The Cat Empire & The Ukulele Orchestra Of Great Britain

Popkultur // Artikel vom 03.07.2019

Wenn das Banner mit dem Katzenauge unter der Krone über einer Bühne prangt, hat „One Of The World’s Greatest Party Bands“ ihren Auftritt.

Das Sextett aus Melbourne verknüpft Elemente von Reggae, Ska, Jazz, Funk, Hip-Hop, Rock und Latin, Uptempo-Beats, leise Momente, groovige Klänge, scharfe Bläsersätze und Improvisationsgabe, dessen volle Wucht man aber erst zu spüren bekommt, wenn The Cat Empire um Sänger Felix Riebl live den Ton angeben.

Tags drauf präsentieren die Rockstars der Bonsai-Gitarre ihre Show aus Entertainment, britischem Humor und musikalischem Können. -pat

The Cat Empire: Mi, 3.7., The Ukulele Orchestra Of Great Britain: Do, 4.7., je 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.